GESCHICHTE

1997: Die wirtschaftliche Lage ist angespannt, vor allem die Möbelproduktion steht vor enormen Herausforderungen. Auch die Möbelfirma Aebi in Huttwil ist davon betroffen. Deshalb fühlt sich Werner Hirschi als langjähriger Mitarbeiter der Firma gezwungen, aus der Not eine Tugend zu machen und selber eine Schreinerei zu gründen, obwohl die Zeiten nicht rosig sind. Er beginnt mit grosser Motivation, da er auf viele Erfahrungen im Baugewerbe zurückgreifen kann. Diese Erfahrungen hat er sich in verschiedenen Firmen und auch bei verschiedenen Bauten in der eigenen Familie aneignen können. 

Begonnen hat Werner als Einmann betrieb, später führte er Jungschreiner und auch sozial benachteiligte Mitarbeiter in die Berufswelt ein. Gemeinsam haben sie sich sowohl um die kleinen Aufträge in Privathaushalten wie auch um umfangreiche Grossprojekte, z.B. die Renovationen von Bauernhäusern gekümmert. Dank der Pflege von wertvollen Kontakten zu Kunden und Lieferanten entstanden langjährige und von Vertrauen geprägte Beziehungen. Eine grosse Unterstützung und Hilfe war und ist die gute Zusammenarbeit mit der Firma Lanz Anliker AG.